In Kontakt mit unserem höheren Selbst treten

Das höhere Selbst kennen wir unter verschieden Namen. Manche nennen es, wie bereits erwähnt, „höheres Selbst“, andere „göttliches Selbst“, „göttlicher Funke“, „göttliche Kraft“, „göttliche Matrix“ „Suprabewusstsein“, „Überbewusstsein“ oder auch „inneres Licht“. Letztendlich ist es egal, wie wir diese Ebene nennen, ausschlaggebend ist es, dass wir damit immer wieder in Kontakt treten und wir diese Kraft zu nutzen.

Was zeichnet das höhere Selbst aus?

Der göttliche Funke repräsentiert das reine, göttliche, ewige Sein in uns. Somit ist er unbeeinflusst von der dualen, materiellen Welt, den niederen Kräften, unserer Persönlichkeit oder dem Ego. Aus diesem Grund sind auch die Kräfte und Möglichkeit, die in Verbindung mit dem höheren Selbst stehen, rein, unbegrenzt, göttlich und ewig.

Was macht das höhere Selbst?

Unser höheres Selbst verbindet uns mit unserer geistigen Heimat. Über diese Verbindung werden wir ständig mit geistig, spirituellen Energien versorgt. Aber es kann noch mehr. So wie die Seele auch, kann uns unser höheres Selbst Informationen über unseren gesamten Inkarnationsweg und unsere wahren, tieferen Pläne für diese Inkarnation geben. Ausserdem kann es uns - in Übereinstimmung mit dem göttlichen Plan - dabei helfen unser negatives Karma schneller zu überwinden. Wir können uns also an diese Ebene wenden, um Inspirationen oder Impulse zu bekommen, nach Zusammenhängen zu fragen, Heilung anzuregen und belastetes Karma zu lösen.

Wie komme ich in Verbindung mit meinem höheren Selbst?

Natürlich sind wir eigentlich immer im Kontakt mit dieser höheren Ebene unseres Seins. Nur häufig ist uns das nicht bewusst, bzw. können wir die Verbindung und diese Kräfte nur unzureichend nutzen. Generell gilt: mit einer entsprechenden inneren Ausrichtung, im meditativen bzw. Trancezustand können wir konkret in den Kontakt mit unserem höheren Selbst kommen. Dabei hilft uns die geistige Welt gerne, damit der Kontakt leichter wird. In der geistigen Welt gibt es sogenannte „Spezialisten“, die den Kontakt zu unserem Überbewusstsein für uns klären, aufbauen und stärken und uns in diesem Kontakt trainiren. Wenn wir den „Draht“ erst einmal bewusst aufgebaut haben, geht es darum, ihn durch unsere Praxis zu unserem höchsten Wohle und dem höchsten Wohle aller zu benutzen und zu stärken.

Der Kontakt ist lernbar

Ich hatte eine Vielzahl menschlicher und geistiger Lehrer, die mir verschiedene Aspekte im Kontakt zum Überbewusstsein beigebracht haben. So habe ich im Laufe der Jahrzehnte viele verschiedenen Methoden gelernt, um in Kontakt mit dem höheren Selbst zu treten, diesen zu nutzen und zu stärken.

Möchtest Du stärker in Kontakt mit Deinem höheren Selbst kommen?

In meinen spirituellen Seminaren, aber auch in Einzelsitzungen helfe ich anderen Menschen dabei, selber in diesen Kontakt treten zu können. Natürlich wende ich den Kontakt zum höheren Selbst auch an, wenn ich mit Menschen in der Einzelarbeit an den unterschiedlichsten Themen arbeite oder sie mit mir explizit diesen Kontakt aufbauen möchten.

In welchen Seminaren steht der Kontakt mit dem höheren Selbst besonders im Fokus?

In gewisser Weise arbeiten wir in allen spirituellen Seminaren, die ich anbiete,  an diesem Kontakt. Jedoch vermittele ich in den Seminaren „Entfalte das Licht in Dir“ (Seminarbeschreibung) und "Training der übersinnlichen Wahrnehmungen (ASW) und Energiearbeit 1" (Seminarbeschreibung) und "Öffne Deinen Channel" (Seminarbeschreibung) wichtige Grundlagen für den Kontakt mit dem höheren Selbst. Dort wird der Kontakt konkret aufgebaut bzw. verfestigt.

"Wirf deine Angst ab, verlass dich auf deine inneren Hilfsquellen, vertraue dem Leben und es wird dirs vergelten. Du vermagst mehr, als du denkst.” – Ralph Waldo Emerson