###SALUTATION###

 

Heute möchte ich Euch an einer Erfahrung teilhaben lassen, die ich im März dieses Jahres gemacht habe.

 

Ich war 8 Tage im Schwarzwald, um im absoluten Rückzug zu schweigen, zu fasten und zu meditieren. In meinem Erfahrungsbericht „Die Rückkehr zu mir selber“ könnt Ihr mehr darüber lesen.

 

Was Euch sonst noch im heutigen Newsletter erwartet:

  • Kennt Ihr die Geschichte „Die Heiligkeit des Augenblicks“? Manchmal stellen wir uns die Frage, wie wir den Augenblick besser nutzen können? Eine gute Anregung findet Ihr in der Geschichte.
  • In unserer Welt findet Einiges ohne Liebe statt. Das wird spätestens dann deutlich, wenn wir Nachrichten schauen oder lesen. Der chinesische Weise, Lao Tse, führt uns noch einmal vor Augen, was daraus entsteht, wenn wir Menschen ohne Liebe handeln.
  • Im Seminarkalender findet Ihr alle bisher geplanten, spirituellen Seminare.
  • Für alle, die sie noch nicht haben, hier noch einmal der Downloadlink zur kostenlosen Trancereise „Ein Treffen mit Deinem Coach

 

Mit herzliche Grüssen und Wünschen für eine wunderschöne Zeit, sowie ein angenehmes Pfingstwochenende,

 

Eure Cordula Mezias

 

 

 

Die Rückkehr zu mir selber

Die Vorgeschichte oder wie es dazu kam

Vor zwei Jahren habe ich an einem Schweige- und Meditationsseminar teilgenommen. Schon dort ist die Idee in mir gewachsen, etwas ähnliches einmal ganz alleine zu machen. In diesem Jahr war es dann so weit: ich habe den Zeitraum festgelegt und mir ein kleines, ruhig gelegenes Ferienhaus gemietet. Nur für mich und ganz mit mir alleine.

 

In der Vorbereitung war schon klar, dass ich dort Heilfasten, schweigen und meditieren wollte. Die Woche mit möglichst wenigen Einflüssen, d.h. ohne Fernseher, Handy, Internet, Musik oder lesen verbringen. Die mentale Einstimmung lief also vorher schon auf vollen Touren.

Wie war dann die Woche? Und was lief ab?

Am Anfang war erst einmal runterkommen und einlassen angesagt. Das Fasten – mit Kräutertee, Wasser und 200ml Fruchtsaft pro Tag - ist mir erstaunlich leicht gefallen. Ich habe jeden Tag viel meditiert, öfters leichte Spaziergänge gemacht, habe geschlafen, um die Meditationen gut zu integrieren und war zwischendurch einfach nur da.

 

Hört sich einfach an, war es auch und andererseits sind tiefe innere Prozesse gelaufen. Still werden, leer werden, um sich wieder rück-zu-verbinden mit anderen, tieferen und höheren Schichten, Sphären in mir und um uns herum. Es gab Momente des Eins-seins, Momente von hoher kosmischer Schwingung, Kraft, Tiefe und Gnade, genauso wie Konfrontation mit inneren Schatten, Erinnerungen und Dunkelheit aus tausenden Jahren meiner eigenen Geschichte und der unserer Menschheit.

Welche Erkenntnisse ich bis jetzt daraus gezogen habe? 

Was in dem 7 Tage Schweigezyklus für mich sehr spürbar war und was mir noch tiefer klar geworden ist, worum es in der heutige Zeit geht, und zwar die bedingungslose Liebe in uns zu öffnen und zuzulassen. Diese bedingungslose Liebe ist aus der Dunkelheit der vergangenen Zeitalter entstanden. Erst dann, wenn wir diese Dunkelheit liebevoll annehmen, d.h. unseren gegangenen, erlebten, erlittenen Lebenswege in ihrer Tiefe und Breite anerkennen und aufhören dagegen oder damit zu kämpfen, sind wir in der Lage, die Trauer, Schmerzen, Einschränkungen aus diesen Erfahrungen loszulassen. Und uns wahrhaft dem Licht zuzuwenden ohne die Dunkelheit verdammen zu müssen.

 

Wer kennt nicht das Hadern mit Teilen der eigenen Geschichte? Das Schöne dabei ist, wir können mit uns und unserem Weg zutiefst in Frieden kommen und uns aussöhnen, was eine grundlegende Veränderung im eigenen Lebensgefühl auslöst. Und dabei ist es eigentlich fast egal, welche extremen Erfahrungen wir gemacht haben und wie sehr wir uns verloren oder verwickelt haben. Das einzig entscheidende ist, unsere Bereitschaft uns auf uns selber einzulassen und uns bestimmte Dinge anzuschauen.

 

Ich spüre, dass sich Einiges in mir geändert hat und dass der Prozess innerlich bzw. im Verborgenen weiter läuft. Was im Moment für mich schon fassbar ist, ist eine tiefes Annehmen, eine noch tiefere Akzeptanz meiner Geschichte, meines Weges, von dem, was ist und dadurch eine grosse Entstressung.

 

Nachtrag: mittlerweile sind fast 8 Wochen vergangen, seitdem ich die Fastenwoche durchgeführt habe. In den letzten 10 Tagen merke ich einen weiteren Zuwachs meiner geistigen Fähigkeiten und aussersinnlichen Wahrnehmung. Zwischendurch in die Stille zu gehen, wie ich es intensiv während der Woche getan habe, ist eine wichtige Ressource geworden.

 

Fazit: Ich danke der geistigen Welt für ihre Unterstützung in/bei diesem Prozess. Ich werde das bestimmt spätestens in einem Jahr wieder machen.   

 

 

Über die Heiligkeit des Augenblicks

Ein Weiser wurde gefragt, wie es gelingen konnte, den Augenblick voll auszukosten, um etwas davon festhalten zu können. Schließlich sei der Augenblick zu wertvoll und unwiederbringlich, als dass man ihn einfach so entschwinden lassen könne. => Weiterlesen

 

 

Ohne Liebe

Pflichtbewusstsein ohne Liebe macht verdrießlich

Verantwortung ohne Liebe macht rücksichtslos

Gerechtigkeit ohne Liebe macht hart

Wahrhaftigkeit ohne Liebe macht kritiksüchtig

Klugheit ohne Liebe macht betrügerisch

Freundlichkeit ohne Liebe macht heuchlerisch

Ordnung ohne Liebe macht kleinlich

Sachkenntnis ohne Liebe macht rechthaberisch

Macht ohne Liebe macht grausam

Ehre ohne Liebe macht hochmütig

Besitz ohne Liebe macht geizig

Glaube ohne Liebe macht fanatisch

 

Lao Tse

 

 

Kostenlose Trancereise "Ein Treffen mit meinem Coach"

Stelle Dir einmal vor, Du hättest einen Coach in Deinem Inneren, der dir Fragen beantworten könnte, Dir passende Impulse geben könnte und immer für Dich da wäre – auch dann wenn die anderen Coaches gerade schlafen.... Wäre das nicht wunderbar? Damit Du diesen Coach einmal treffen und kennen lernen kannst, habe ich für dich die Trancereise „Ein Treffen mit Deinem Coach“ aufgenommen.

 

Auf meiner zweiten Website findest Du den kostenlosen Download für die fast 30-minütigen Trancereise. Auf der Downloadseite stehen ausserdem Informationen über das Wirkspektrum der Trancereise. Hier kommst Du zur Downloadseite Viel Spass und Erfolg damit.

 

 

Seminarkalender

Zertifizierte Ausbildung Medialität, Sensitivität, praktische Spiritualität und ganzheitliche Selbsterfahrung

Wege zur Selbstfindung und Ganzwerdung Modul 1, Grundstufe: 

Weitere Informationen zur gesamten zertifizierten Ausbildung Medialität, Sensitivität, praktische Spiritualität und ganzheitliche Selbsterfahrung: „Wege zur Selbstfindung und Ganzwerdung“ findet Ihr hier

Einzelseminare

 

Über mich

Cordula Mezias unterstützt Menschen bei ihrer Persönlichkeitsentwicklung, (ganzheitlichen) Weiterentwicklung, Verhaltensveränderung, beruflichen oder privaten Neuausrichtung und bei der Gesundheitsförderung.

 

Der gemeinsame Weg wird individuell an die Bedürfnisse des Klienten angepasst. Bei Wunsch und Neigung des Klienten werden spirituelle Methoden in die Arbeit mit einbezogen. Das Spektrum ihres Angebots umfasst Einzelsitzungen, Vorträge, die  Ausbildung "Wege zur Selbstfindung und Ganzwerdung" (nächstes Modul 1 ab Herbst 2015), Seminare und Workshops. Sporadische Termine: spirituelle Arbeitsgruppe für die neue Zeit Im Fluss der Göttin „Der Weg zu mir selber “.

 

Weiteres zu Hypnose, Mentaltraining und Rückführung finden Sie; und zur ganzheitlichen (spirituellen) Lebensberatung, innere Kind-Arbeit und zum (spirituellen) Seminarangebot finden Sie hier.

Impressum und Copyright

Verantwortlich für diesen Newsletter ist: Cordula Mezias

Unternehmen: Hypnosezentrum Schweiz GmbH

Inhaberin/Geschäftsführerin: Cordula Mezias

Hertensteinstrasse 51 in 6004 Luzern

 

Praxisadresse Kanton Basel-Stadt: Aeussere Baselstrasse 49 in 4125 Riehen, Tel: +41 61 535 71 19

 

Sämtliche Inhalte des Newsletters wurden sorgfältig geprüft. Alle Inhalte sind ohne Gewähr und sind nur für Ihren persönlichen Gebrauch bestimmt. Das Copyright aller Artikel, Dokumente und sonstigen verwendeten Medien liegt bei der Verfasserin, Cordula Mezias. Ein Abdruck der Texte dieses Newsletters ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung gestattet.

 

Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie ihn abonniert haben bzw. als KlientIN meiner Praxis oder SeminarteilnehmerIN. Er wurde verschickt an:###USER_email###

Empfehlung oder Abbestellung

Ich freue mich, wenn Sie den Newsletter an Kollegen oder Freunde weiterleiten. Hier geht es zur Neuanmeldung

 

Wenn Sie den Newsletter nicht länger erhalten möchten, können Sie ihn jederzeit abbestellen. Klicken Sie dafür auf den Link in der Fusszeile des Newsletters.

Sie finden in diesem Newsletter

  • Über die Heiligkeit des Augenblicks
  • Kostenlose Trancereise "Ein Treffen mit meinem Coach"
  • Seminarkalender
  • Über mich
  • Impressum und Copyright
  • Empfehlung oder Abbestellung